Oft übersehene angeborene Lipidstoffwechselstörung

lipid stoffwechsel störung

Menschen mit erhöhtem Plasmaspiegel an Lipoprotein(a) – oder kurz Lp(a) – weisen unabhängig von anderen Lipidparametern ein erhöhtes kardiovaskuläres Risiko auf. Daher ist es wichtig, den Lp(a)-Spiegel, der genetisch determiniert ist, mindestens einmal im Leben zu erfassen, um Betroffene rechtzeitig zu identifizieren. Aktuell liegen noch unterschiedliche Empfehlungen vor, ab welchem Lp(a)-Serumwert eine Lp(a)-Hyperlipoproteinämie als…

Klinische Studien / Klinische Praxis mit ArmoLIPID PLUS®

Klinische Studien/Klinische Praxis Österreichische Anwendungsbeobachtung mit ArmoLIPID PLUS® bei Personen mit erhöhtem Cholesterinspiegel Œ 2. Zwischenauswertung

Die vorliegende Anwendungsbeobachtung wurde über einen Zeitraum von 12 Wochen an über 600 Personen mit Hyper- lipidämie durchgeführt, die aus unterschiedlichen Gründen nicht medikamentös behandelt wurden und daher ArmoLIPID PLUS® erhielten.

Statine: 18 Irrtümer im Fakten-Check

Statine gehören weltweit zu den am meisten verordneten Medikamenten. Aber es gibt kaum Medikamente, die auf so viel Skepsis stoßen. Unter Patienten und in der Öffentlichkeit sind Irrtümer weitverbreitet. Sie führen zum falschen Umgang mit Statinen.

Pelacarsen senkt Lipoprotein (a)

Hohe LDL-Cholesterol-Werte sind als Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankung gut bekannt und medikamentös beeinflussbar. Das Lipoprotein(a) ist weniger geläufig, besitzt aber ebenso atherogene Effekte.

Lp(a)-senkendes Medikament überzeugt in Phase II-Studie

In der wohl berühmtesten Zeitschrift für Innere Medizin, dem New England Journal of Medicine, wurde in der 1. Januarausgabe eine internationale Studie veröffentlicht, in der ein Medikament zur Senkung des Lipoproteins(a) bei Herz-Kreislauf-Erkrankten untersucht wurde. Zu der internationalen Arbeitsgruppe gehören auch Deutsche Experten aus der Universitätsklinik Köln, der Charité Berlin und der Universitätsklinik Greifswald.

Neue Studienergebnisse zur medikamentösen Senkung von Lipoprotein(a)

lipidhilfe-lpa selbsthilfegruppe

In der wohl berühmtesten Zeitschrift für Innere Medizin, dem New England Journal of Medicine, wurde in der 1. Januarausgabe eine internationale Studie veröffentlicht, in der ein Medikament zur Senkung des Lipoproteins(a) bei Herz-Kreislauf-Erkrankten untersucht wurde. Zu der internationalen Arbeitsgruppe gehören auch Deutsche Experten aus der Universitätsklinik Köln, der Charité Berlin und der Universitätsklinik Greifswald.

Ausgeprägt erhöhter Lipoprotein(a)-Spiegel

Ein ausgeprägt erhöhter Lipoprotein(a)- Spiegel ist ein schwerwiegender Risikofaktor für frühzeitig auftretende oder schwer verlaufende Gefäßkomplikationen.